Salzelektrolyse


Mit Salzelektrolyse wird ganz einfach natürliches aktives Chlor aus Salz erzeugt. Sie müssen zwischen 3 und 5 g / l (Gramm pro Liter) Salz im Poolwasser hinzufügen. Das Wasser ist dann leicht salzig, aber zehnmal weniger als Meerwasser.

Vorteile der Salzelektrolyse

- Wasser von sehr guter Qualität (kristallklar und sauber).

- Einfach zu bedienen und kompatibel mit allen Arten von Pools: kann zu einer bestehenden Anlage nachgerüstet werden.

- Natürliche Chlorbehandlung ohne die Nachteile von Chlor: kein unangenehmer Geruch, keine Entzündung oder Allergie (Augen, Schleimhäute, Haut), keine Verfärbung der Kleidung.

Keine Chlortabs mehr im Skimmer nötig.

- Keine Lagerung von Chemikalien: Sicherheit für Kinder, niedrigere Betriebskosten auf lange Sicht.

- Zeit und Komfort gegenüber Pflegearbeiten gewinnen, um sich auf das Wesentliche konzentrieren zu können -> Ihren Pool genießen.

- Geringe Betriebskosten: Die Installation erfordert vorab eine höhere Investition, aber die Kosten der Elektrolysebehandlung sind auf Dauer minimal (geringer Stromverbrauch, Salzanpassung eher selten).

Nachteile der Salzelektrolyse

- Anschaffungskosten und Installation: 1000 bis 2600 €. Rentabilisiert sich jedoch, da Sie keine teueren Chemikalien mehr verbrauchen.

- Ein leicht salziges Wasser, jedoch viel weniger als Meerwasser.

- Einschränkungen in Bezug auf die Installation: Es wird oft ein großer Technik-Raum benötigt. 

- Wie auch bei einer Behandlung mit Chlor erträgt es keine pH-Schwankungen. Installation eines pH-Reglers ist empfohlen, ansonsten müssen Sie oft den ph-Wert überwachen und korrigieren.

- Überwachen Sie stets die Elektroden der Elektrolyse, da sie korrodieren und ihre Wirksamkeit im Laufe der Zeit verlieren. Diese müssen nach einigen Jahren der Nutzung ersetzt werden (je nach Modell zwischen 200 und 1000 €)

Kälteempfindlich. Wenn das Wasser unter 16°C fällt, muss die Anlage außer Betrieb genommen werden. Kaltes Wasser vermindert nicht nur die Effizienz, sondern erhöht auch die Erosion der Elektroden und damit deren Lebensdauer. Aus diesem Grund wird ein Bypass empfohlen.

- Kompatibilität der Geräte überprüfen: alles, was aus Edelstahl besteht (Pumpenwellen, Heizung) korrodiert schnell.